19. Heidelberger Kamingespräch: Essen in Widersprüchen

Prof.in Dr.in Sabine Kulling und Prof.in Dr.in Hannelore Daniel | 28. Mai 2024

 

Wissenschaft bedeutet Widersprüche und genau diese sind Teil der Lösung, wenn es um eine zukunftsfähige und gesunde Ernährung geht. Dieses Thema stand im Mittelpunkt der gestrigen "Heidelberger Kamingespräche" mit Prof.in Dr.in Sabine Kulling und Prof.in Dr.in Hannelore Daniel.

In gewohnt hochwertigem Ambiente begrüßten Dr. Hans-Joachim Arnold, Vorstandsvorsitzender der Dr. Rainer Wild-Stiftung, und Dr.in Silke Lichtenstein, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Leiterin, die Gäste.

Unter dem Motto „Neue Werte auf dem Teller“ nahmen Prof.in Dr.in Sabine Kulling und Prof.in Dr.in Hannelore Daniel das Publikum auf eine eindrucksvolle Reise durch aktuelle Hot Topics der Neuausrichtung einer zukunftsfähigen gesunden Ernährung mit. Sie diskutierten die ökologischen Auswirkungen verschiedener Ernährungsweisen und die gesundheitlichen Folgen hochverarbeiteter Lebensmittel. Zudem berichteten die Expertinnen über das Innovationsraum NewFoodSystems, ein umfassendes Forschungsprojekt zur Frage „Was essen wir morgen?“. Themen wie alternative Proteinquellen und innovative Fleischersatzprodukte wurden ebenfalls beleuchtet. Im Zentrum der anschließenden Diskussion standen die vielen Widersprüche, die sich beim Vergleich gängiger Ernährungsmeinungen mit wissenschaftlichen Fakten ergeben.

 

ZUR EINLADUNGSKARTE

PRESSEMELDUNG PDF

Weitere Informationen

Veranstalter:
Dr. Rainer Wild-Stiftung
Mittelgewannweg 10, 69123 Heidelberg

Tagungsorganisation:
Dr. Rainer Wild-Stiftung
veranstaltungen@gesunde-ernaehrung.org

Zurück

Dialog-Übersicht

Heidelberg

Wissenschaft bedeutet Widersprüche, und genau diese sind Teil der Lösung, wenn es um eine zukunftsfähige und gesunde Ernährung geht. Dieses Thema stand im Mittelpunkt der gestrigen "Heidelberger Kamingespräche" mit Prof.in Dr.in Sabine Kulling und Prof.in Dr.in Hannelore Daniel.

In gewohnt hochwertigem Ambiente begrüßten Dr. Hans-Joachim Arnold, Vorstandsvorsitzender der Dr. Rainer Wild-Stiftung, und Dr.in Silke Lichtenstein, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Leiterin, die Gäste.

Mehr erfahren

online

270 Teilnehmende folgten am Dienstag, 11.05.2021, dem Vortrag „Das riecht aber gut! Zur zentralen Verarbeitung sensorischer Reize und deren Einfluss auf das Essverhalten.“, der im Rahmen des 1. LifeScience@home der Dr. Rainer Wild-Stiftung aus Heidelberg online stattfand. In der eineinhalbstündigen Fachveranstaltung gab Frau Professorin Dr. rer. biol. hum. Jessica Freiherr von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg seltene Einblicke in die Welt der neurowissenschaftlichen Forschung zur sensorischen Wahrnehmung des Menschen im Zusammenhang mit Essen und Trinken.

Mehr erfahren

Heidelberg

Noch wird Mangelernährung in Lehre und Ausbildung von Fachkräften nicht angemessen behandelt, sodass Beratungsangebote, Schwerpunktpraxen und Schnittstellen zur Behandlung fehlen. Vor allem aber mangelt es an Problembewusstsein und Kommunikation. Im Rahmen des 18. Life Science Dialogue wird Prof. Dr. med. Christian Sina sowohl die Vielfalt der Mangelernährungsproblematik als auch die Handlungschancen aufzuzeigen.

Mehr erfahren