Publikationen der Stiftung

Neben Veranstaltungen und Modellprojekten besteht die dritte Säule der Stiftungsarbeit in der Wissensvermittlung durch Publikationen. Neben regelmäßig erscheinenden Tagungsbänden gibt es Scientific Reports, Beiträge in Fachzeitschriften und weitere Publikationen zu aktuellen Themen der Ernährungsforschung.

Tagungsbände

Makronährstoffe im interdisziplinären Diskurs

Vom weißen Gold zur verschmähten Zutat

Annäherungen an die individuellen Ernährungsgewohnheiten

Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung

Scientific Reports

Fakten, Trends und Meinungen. Ernährung interdisziplinär aufbereitet.
...das ist das Themenpapier der Dr. Rainer Wild-Stiftung - ein Service nicht nur für Journalisten. Die Texte beleuchten und kommentieren ausgewählte Fragen aus dem Themenbereich der Stiftung. Sie greifen interessante Punkte auf und bringen neue Aspekte ein, informieren und geben neue Denkanstöße. Die Texte stehen kostenfrei als PDF zur Verfügung.

ZU DEN THEMENPAPIEREN

Beiträge in Fachzeitschriften

Nachhaltige Lebensmittelsysteme: Die Möglichkeiten für faire Preise sind noch nicht ausgeschöpft

Deutsche Lebensmittelrundschau (DLR)
2021

Bitterstoffe und -komponenten in Lebensmitteln und Heilpflanzen (Teil 2)

ErnährungsUmschau 1, M38 bis M44
2021

Weitere Veröffentlichungen

Neben unseren Tagungsbänden zu den Heidelberger Ernährungsforen und den Scientific Reports finden Sie hier zudem weitere Veröffentlichungen der Dr. Rainer Wild-Stiftung.

ZU DEN VERÖFFENTLICHUNGEN

Mitteilungen des Internationalen Arbeitskreises Kulturforschung des Essens

Die Dr. Rainer Wild-Stiftung hat von 1996 bis 2014 den Internationalen Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens als Geschäftsstelle getragen. In dieser Zeit hat sie die interdisziplinär ausgerichtete Zeitschrift  "Mitteilungen" redaktionell betreut und herausgegeben.

INHALTSVERZEICHNIS HEFTE 4-21