Veranstaltungen

Die Dr. Rainer Wild-Stiftung ist Ansprechpartner für Wissenschaftler, Fachleute und Multiplikatoren. Mit ihren Veranstaltungen stößt sie Themen an, bringt verschiedene fachliche Blickrichtungen und Denkweisen zusammen und fördert den Wissenstransfer, die Kommunikation und die Vernetzung der Gruppen untereinander.

Heidelberger Ernährungsforum

Seit 1993 organisiert die Dr. Rainer Wild-Stiftung regelmäßig das Heidelberger Ernährungsforum. Es richtet sich vor allem an Fachleute und Multiplikatoren und bietet eine Plattform, um ausgewählte Fragen aus dem Themenbereich der Stiftung zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht immer auch der interdisziplinäre Dialog. Ausgewählte Foren wurden in Form von Tagungsbänden publiziert.

ZUM ERNÄHRUNGSFORUM

Dr. Rainer Wild-Preis

Der Dr. Rainer Wild-Preis wird für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der gesunden Ernährung verliehen. Die ansonsten operativ tätige Stiftung fördert mit dem Preis außergewöhnliche und vorbildliche Leuchtturmprojekte und wissenschaftliche Arbeiten im Sinne der Stiftungsphilosophie. Die Preisträger werden vom Vorstand und dem Kuratorium der Dr. Rainer Wild-Stiftung ausgewählt. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wurde erstmals 1993 vergeben.

ZUM DR. RAINER WILD-PREIS

Life Science Dialogue Heidelberg

Mit dem Life Science Dialogue Heidelberg führt die Dr. Rainer Wild-Stiftung seit 2010 Kamingespräche durch. Diese behandeln die Zukunft von Medizin, Gesundheit und Ernährung. Eine interdisziplinäre Runde namhafter Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutiert mit ganzheitlichem Blick aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen, deren Möglichkeiten und Risiken.

ZUM LIFE SCIENCE DIALOGUE

Spitzengespräche

Im Spitzengespräch referieren hochrangige Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, Lehre und Beratung, Wirtschaft, Medien und Politik zu Themen mit gesellschaftspolitischer Relevanz.

ZU DEN SPITZENGESPRÄCHEN

Kooperationen

Die Dr. Rainer Wild-Stiftung initiiert verschiedene Projekte und Veranstaltungen zu Fragen aus ihrem Themenbereich, teilweise in enger Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern.

ZU DEN KOOPERATIONEN

Symposien

Von 1996 bis 2014 hat die Stiftung den Internationalen Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens getragen und in dieser Zeit mehrere Symposien durchgeführt.

ZU DEN SYMPOSIEN

 

Nächste Veranstaltung

Die nachhaltige Entwicklung steht aktuell mehr denn je im gesamtgesellschaftlichen Fokus. Eine nachhaltig ausgerichtete Ernährungsweise kann auf viele globale Ernährungsprobleme Einfluss zeigen. Natürliche Ressourcen werden geschont, die Ausbeutung in Anbauländern minimiert und ein gesunder Lebensstil wird gefördert. Wir freuen uns deshalb, einen der Vorreiter für die Entwicklung zu einer nachhaltigen Ernährung Herrn Dr. Karl von Koerber für diesen Vortrag gewonnen zu haben.