23. Heidelberger Ernährungsforum - Proteine

15. - 16. November 2019 in Heidelberg

Die Stoffklasse der Proteine genießt sowohl in den Medien, als auch in der Wissenschaft höchste Aufmerksamkeit. Kein Nährstoff scheint aus Verbrauchersicht wichtiger, gesünder oder effektvoller. In Fachkreisen ist die Debatte hingegen weitaus differenzierter und kontroverser.

Welche Rolle spielt unsere Kultur, unsere Psyche oder die Historie in der Beurteilung der Proteine? Die Geschichte der Proteinaufnahme beginnt parallel zur Menschheitsgeschichte und ihre Bedeutung für die Gesellschaft hat seitdem viele Wandlungen erlebt. Mal war die Ressource knapp, mal im Überfluss verfügbar. Heute leben wir in einer Welt in welcher Proteinmangel- und Proteinüberfluss koexistieren.

Eine ausreichende Zufuhr von Nahrungsprotein ist vor dem Hintergrund des Bedarfes an unentbehrlichen Aminosäuren lebensnotwendig. Im Klinischen Alltag und im Alter kann auch in industrialisierten Gesellschaften die Situation einer Unterversorgung mit Proteinen durch mangelnde Zufuhr oder durch krankheitsbedingte Stoffwechselstörungen auftreten. Darüber hinaus besteht vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung die globale Herausforderung wie man die Population mit diesen essentiellen Nahrungsmitteln versorgen kann. Ist tierisches Protein unter Nachhaltigkeitsaspekten noch zeitgemäß? Welches Potenzial bieten alternative Proteinquellen.

Beim diesjährigen Heidelberg Ernährungsforum zum Thema Proteine, sollen deren Bedeutung für die Gesundheit des Menschen kritisch hinterfragt und wissenschaftlich fundiert diskutiert werden.

PROGRAMMFLYER

Veranstaltungshinweise

Tagungsort: Conference Center Dr. Rainer Wild Holding Mittelgewannweg 10, 69123 Heidelberg

Veranstaltungstage: 15. – 16. November 2019

Fort- und Weiterbildung: Die Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE berücksichtigt. Außerdem wird die Veranstaltung für Zertifikatsinhaber des VFED, für die QUETHEB-Registrierung und durch den UGB anerkannt. Die Akkreditierung der Veranstaltung bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg ist in Bearbeitung.

Bildnachweis: (c) Adobe Stock/akvafoto2012

Online-Anmeldung

23. Heidelberger Ernährungsforum
Proteine - Zwischen Mangel und Überfluss

Zusatzangaben zum Abendessen auf Einladung der Dr. Rainer Wild-Stiftung am Freitag, 15.11.2019:

Anmeldebedingungen:

Teilnahmebeitrag: Die Preise gelten für die gesamte Tagungsdauer, inkl. Pausenverpflegung. Eine Anmeldung für einzelne Tage ist nicht möglich. Regulär: 95,– Euro, Studenten: 30,– Euro. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhaltenSie eine Bestätigung per E-Mail. Die Rechnung wird separat an Ihre Postadresse versandt. Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 08. November 2019 kostenfrei, danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist der gesamte Beitrag zu entrichten. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers ist nach Absprache möglich.

Studierende: Zur Prüfung Ihrer Angaben senden Sie uns bitte Ihre Immatrikulationsbescheinigung an veranstaltungen@gesunde-ernaehrung.org

Datenschutzbestimmungen: Personenbezogene Daten, die Sie uns über den Online-Fragebogen zur Anmeldung für Veranstaltungen übermitteln, werden in unserer Adressdatenbank aufgenommen, gespeichert und verarbeitet. Sie werden von uns für die Kontaktaufnahme, für die Einladung zu zukünftigen Veranstaltungen sowie für die Erstellung von anonymisierten Statistiken und Analysen genutzt. Die Daten, welche im Rahmen des Anmeldeprozesses erhoben werden sind Anrede, Titel, Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und Emailadresse. Sie haben jederzeit die Möglichkeit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, indem Sie uns Ihren Wunsch telefonisch, per Mail oder per Post mitteilen.

Wir weisen alle Teilnehmer darauf hin, dass während der Veranstaltung Fotoaufnahmen angefertigt werden. Die Dr. Rainer Wild-Stiftung behält sich vor, angefertigte Bilder im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit weiter zu verwenden. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Anmeldebedingungen/Datenschutz*

Zurück

Foren-Übersicht

Heidelberg

Die Stoffklasse der Proteine genießt sowohl in den Medien, als auch in der Wissenschaft höchste Aufmerksamkeit. Kein Nährstoff scheint aus Verbrauchersicht wichtiger, gesünder oder effektvoller. In Fachkreisen ist die Debatte hingegen weitaus differenzierter und kontroverser. Welche Rolle spielt unsere Kultur, unsere Psyche oder die Historie in der Beurteilung der Proteine?

Mehr erfahren

Heidelberg

Seit einigen Jahren werden weithin bekannte Leitsätze einer ausgewogenen Ernährung mit einem hohen Kohlenhydrat- und niedrigem Fettanteil international in Frage gestellt und überdacht. Der Einfluss der Lipide auf Gesundheit und metabolische Erkrankungen scheint unklarer denn je. Das 22. Heidelberger Ernährungsforum widmet sich daher der interdisziplinären Betrachtung der Stoffklasse der Lipide.

Mehr erfahren

Heidelberg

Das 21. Heidelberger Ernährungsforum widmet sich dem Thema Zucker, um zur Versachlichung der Diskussion beizutragen. Namhafte Experten aus 21. Heidelberger Ernährungsforum für Ärzte und Ernährungsfachkräfte unterschiedlichen Fachgebieten von der Medizin bis zu den Grundlagenwissenschaften, von der Wirtschaft bis zur Politik konnten als Referenten gewonnen werden. So wird eine Betrachtung aus der Perspektive unterschiedlicher Fachrichtungen ermöglicht, die ein Alleinstellungsmerkmal der Dr. Rainer Wild-Stiftung darstellt.

Mehr erfahren