Suchen Seite drucken
  • Slide 05

    21. Heidelberger Ernährungsforum

    17. – 18. November 2017
    Zucker: vom weißen Gold zur verschmähten Zutat
    Bedeutung für Gesundheit und metabolische Erkrankungen

    ZUR ANMELDUNG

  • Slide 04

    Spitzengespräch mit Bundesernährungsminister Christian Schmidt MdB

    Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt MdB, kam am Donnerstag, 09. Februar 2017 zum Spitzengespräch in die Dr. Rainer Wild-Stiftung. Vor über 100 Teilnehmern plädierte er in seinem Impulsvortrag für eine gesunde Ernährung und gezielte Ernährungsbildung bereits im Kindesalter.

    WEITERLESEN

  • Slide 02

    Gesunde Ernährung als Lebensprinzip

    Die Ernährung im Alltag als Teil eines gesundheitsbewussten Lebensstils anzusehen und Verantwortung für sich selbst und seine Umwelt zu übernehmen - das kann das Ziel eines jeden werden. Dabei geht es nicht um strenge Regeln und Verzicht. Es ist wichtig, ein gesundes Mittelmaß zu finden und das Bewusstsein für die eigene Ernährung zu stärken – dann kann gesunde Ernährung zu einem umsetzbaren, genussfreundlichen Lebensprinzip werden.

    JETZT LESEN

  • Slide 03

    6 W's der gesunden Ernährung

    Die Ernährung dient unserem körperlichen Wohlergehen. Beim täglichen Essen sind aber auch andere Faktoren von Bedeutung: Essen ist Nahrung für die Psyche; Essen ist gebunden an Raum und Zeit; und Essen ist immer auch eine soziale und kulturelle Handlung. Das heißt es ist nicht nur wichtig, was wir essen, sondern auch wann, wo, wie, warum und mit wem.

    JETZT LESEN

Die Zukunft auf dem Tisch
Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von morgen


cover-zukunft-homepageEssen und Trinken stehen stets im Spannungsfeld von Genuss und Gesundheit, Tradition und Innovation, von lokalen Möglichkeiten und globalen Auswirkungen. Das Buch diskutiert die gegenwärtige und zukünftige Esskultur aus kultur- und naturwissenschaftlichen Perspektiven. Es ist eine komprimierte Gesamtschau des aktuellen Standes der wichtigsten Forschungsfelder und Analysen zum Thema. Die Ernährung der Gegenwart wird dabei als Ergebnis eines historischen Prozesses verstanden und weiter in die Zukunft gedacht. Der Nachhaltigkeit gilt ein besonderes Augenmerk: Werden ökonomische Zwänge und Ideologien oder doch Verantwortungsbewusstsein die Oberhand gewinnen? Anhand zahlreicher Themenfelder wird aufgezeigt, welche Gestaltungsräume und Grenzen sich für die Ernährung von morgen eröffnen.

Pressemitteilung PDF

  • Die Zukunft auf dem Tisch. Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von Morgen: eine Einführung
    Angelika Ploeger, Gunther Hirschfelder, Gesa Schönberger
  • Hunger-Alpträume, Überfluss-Visionen und die Honigkuchenland-Utopie. Bausteine zu einer Geschichte der Ernährungsprognostik
    Gunther Hirschfelder
  • Nachhaltige Ernährung außer Haus – der Essalltag von morgen
    Jana Rückert-John, René John, Jan Niessen
  • Es geht um die Wurst. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft tierischer Kost
    Alfred Georg Frei, Timo Groß, Toni Meier
  • Vorwärts zum Ursprung. Gesellschaftliche Megatrends und ihre Auswirkungen auf eine Veränderung unserer Esskulturen
    Hanni Rützler, Wolfgang Reiter
  • Ernährung – Krisen – Zukunft. Aspekte einer politischen Anthropologie des Essens und Trinkens
    Lars Winterberg
  • Neue gesellschaftliche Leitbilder für nachhaltige Ernährungsweisen – Wer sind die "Lohas" und was können sie für den Essalltag bewirken?
    Angela Häußler
  • Essen als individuelle Freiheit – Essen als sozialer Zwang
    Christoph Klotter
  • Fürsorgepflicht des Staates?
    Volker Pudel
  • Globaler Ernährungswandel zwischen Hunger und Übergewicht
    Frank Waskow, Regine Rehaag
  • Klimagerechtigkeit und Esskultur – oder "Lerne Tofuwürste lieben!"
    Harald Lemke
  • Ernährungssozialisation und -bildung und die Entstehung einer "kulinarischen Vernunft"
    Ines Heindl, Barbara Methfessel, Kirsten Schlegel-Matthies
  • Der Ernährungsalltag im Wandel und die Frage der Steuerung von Konsummustern
    Karl-Michael Brunner
  • Genuss und Ernährung aus naturwissenschaftlicher Perspektive
    Thomas Vilgis
  • Was macht die Genomforschung mit der Mahlzeit?
    Karin Bergmann
  • Snack Talk – Wie (funktionalisierte) Lebensmittel mit uns "reden"
    Nicole M. Wilk
  • "Mit Liebe gekocht ..." – Zur Kommunikation von Emotionen im kulinarischen Kontext
    Daniel Kofahl
  • Gegenwärtige Foodtrends und ihr Einfluss auf zukünftige Entwicklungen. Interview mit Hartmut Gahmann, Nestlé Deutschland AG
    Johannes Arens
  • Die Ernährung und die Zukunft der Landwirtschaft. Interview mit Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologischer Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)
    Johannes Arens
  • Kultursensitive Elternarbeit in der Gesundheitsförderung und Übergewichtsprävention bei Kindern an Beispielen aus dem Modellvorhaben "Besser essen. Mehr bewegen. KINDERLEICHT-Regionen"
    Pirjo Susanne Schack, Jennifer Matthes-Stiebel, Alexandra Heyer, Corinna Willhöft
  • Von der "Macht der Defaults" und vom "sanften Stupsen": Verhaltensökonomische Erkenntnisse als Impulse für eine effektive Ernährungspolitik
    Lucia Reisch, Wencke Gwozdz
  • Wer kocht, wenn Mutter arbeitet? Erwerbsbeteiligung von Frauen und ihr Einfluss auf die Arrangements familialer Ernährungsversorgung
    Anke Möser, Uta Zander, Jacqueline Köhler, Uta Meier-Gräwe, Ingrid-Ute Leonhäuser
  • Von der Kulinaristik zur alimentären Praxis – von der Ästhetik zur Aisthesis. Ethnographische Einsichten in den Essalltag von Grundschulkindern
    Esther Hoffmann
  • Plädoyer für eine veränderte Ernährung und Esskultur
    Stefanie Wahl, Martin Schulte
  • Ernährungsökologie: ein integrativer Ansatz für Ernährungsforschung und -praxis
    Katja Schneider, Ingrid Hoffmann
  • Der Essalltag von morgen: Chancen, Risiken, Gestaltungsräume
    Anna Palm, Gunther Hirschfelder, Angelika Ploeger

 

Ploeger, Angelika/Hirschfelder, Gunther/Schönberger, Gesa (Hg.)
Die Zukunft auf dem Tisch
Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von morgen
VS Verlag, Wiesbaden 2011
437 Seiten
ISBN 978-3-531-17643-7  
32,99 Euro

» weiter zum Verlag